Posts Tagged ‘Papier’

h1

In Mir Aus Mir + Varianten

April 3, 2010

Mal ein etwas anderer Stil. Ich war mal wieder ein bisschen nostalgisch und schwebte in den Erinnerungen an unseren damaligen Zine-Verlag. Wirklich schade, dass sich das Ganze irgendwie sehr schleichend aufgelöst hat. Ich vermisse die Zeit, in der wir, egal wo wir hinkamen, uns einfach in die Ecken setzten philosophierten und zeichneten, ununterbrochen die Stifte über das Papier führten ohne dabei an das Ergebnis zu denken. Die Hand führt den Stift und übersetzt somit die unterbewussten Vorgänge in uns als schön schreckliche Metaphern unserer Gedankenwelt auf ein Medium… Leider ist das in der digitalen Welt kaum möglich. Immer muss man den nächsten Schritt planen oder wissen, wie man ihn umsetzen kann mit dem jeweiligen Programm. Wenn man das Prinzip von Kopf, Hand und Papier versucht auf einen Rechner zu übertragen, wird die Idee deutlich, jedoch scheitert die Umsetzung am zu schnellen Gedankenfluss und verliert sich in den abermillionen Pixeln, die ein Finger nicht so schnell erfassen kann wie das Auge.

Trotzdem habe ich ein Experiment gewagt, was dieses Prinzip verfolgt, das Resultat ist wirklich nicht schön, dafür aber schön interpretierbar und widerspiegelnd, eben doch ein bisschen wie damals:

Collagenteile: ursprünglich schwarzes Kleid, verzerrte und verschwommene Arme des Models, graues Korsett, Priaten Heels, schwarze Perücke, Federboa als Haarteil, Keltisches Kreuz, Krone der Freiheitsstatue (verfärbt), Feuer + Blut Brushes, 2 schwarze Halbkreise(Halbmonde), Soras verpixeltes zu großes Gesicht,  schwarzes Leder Halskorsett Schrift: Impact

Varianten:

Advertisements
h1

PaperCritters // Netzfundstück

März 25, 2010

Ich war mal wieder unterwegs bei visuellerorgasmus.de und habe mir diverse „Design“-Seiten angeschaut. Die meisten davon stink langweilig, weder originell nochstylish, allerdings eine Seite konnte dann doch meine Aufmerksamkeit gewinnen:

Man kann dort via Flash seine eigenen Papierfiguren bemalen und sie sich später ausdrucken und zusammenbaeun. Wirklich schöne Idee mit dieser 3D-Ansicht, einfach zu handhaben und eine ganze Reihe vorgefertigter Formen und Muster, die man beliebig platzieren kann. Natürlich kann man auch eigene Grafiken hochladen, die dem Chara noch einmal mehr Individualität geben. Leider ist pro Figur immer nur eine Grafik hochladbar, diese kann aber mehrfach verwendet werden.

Ich habe mich auch mal an´s Werk gemacht und ein bisschen ausprobiert: