Posts Tagged ‘bad gandersheim’

h1

Die „BG ist…“-list

Juli 16, 2010

Diesmal 4 Tage zu Besuch in niedersächsischen Domdorf. Zu Ehren dieses Ereignisses eine (noch nicht vollständige) Liste zum kennenlernen:

Bad Gandersheim ist…

…wenn man statt 3 Stunden Fahrt 5 Stunden braucht, weil 100 Meter vor einem auf der Autobahn ´n Transporter crasht.

…eine Reise mit Reagge-Hippis und Electro-Medizinern, deren Namen man nicht kennt.

…mit Erkältung rumlaufen. (Klein, rund, blau und plüschig! ^,^)

…Buffet beim Zahnarzt auf dem Salzberg.

…wie im Himmel!

…viele Schauspieler mit viel Bekleidung zum Bügeln, Waschen, Rumschleppen.

…freundlich, frei und kommunikativ.

…wenn die Autos anhalten und man von den Insassen angestarrt wird und danach plötzlich gegrüßt.

…wenn jeder mit einem reden will.

…Ratskeller.

…OLF!!

… besser im MoinMoin.

…fettes Gewitter, aber super getimet.

…wenn man vergisst den Kofferraum während der Fahrt zu schließen.

…Autofenster auch bei Nacht offen lassen können.

…viel Sekt und Wein.

…Highheels auf Kopfsteinpflaster.

…lecker Flammkuchen und günstiges Frühstück.

…“you look so fabulous!!“

…auf einem Feldbett im Wohnzimmer einer WG schlafen.

…zu heiß für Make-Up und trotzdem schminken.

…heimlich auf dem Klo rauchen.

…Goldfische streicheln und Libellen bestaunen.

…selbstgepflückte Beeren vom Bürgermeister zum Frühstück.

…dem Kaktus zu heiß. Er will aus dem Fenster springen!

… ca. 650 Fotos, die uns nicht gehören.

…eine Hornisse Backstage.

…DJ Bodi mit Windows Sound.

…Paint the Atzenparty Black!!

…verdammt tolerant und jetzt auch bunt! ^.^

…vor Allem echt anders und fernab.

Advertisements
h1

Wrapped // gut verpackt reizt mehr als nackt

Juli 5, 2010

Fotoprojekt

Model: SoraKaze
Fotografie: OToms
Idee: SoraKaze
Requisite: OToms

Bildbearbeitung: SoraKaze
Ort: OLF (Bad Gandersheim)


h1

Wat hat die Sora eigentlich in Bad Gandersheim zu suchen?!

Juni 30, 2010

Naja primär lag sie da dekorativ in der Gegend herum…

…wahlweise auch zusammen mit Lopkowitz.

Neben dem dekorativen Part, den ich da wohl für das gesamte Dorf übernommen habe (die waren alle mehr fasziniert als verstört) bestand natürlich das Hauptprogramm aus den Domfestspielen („Im Auftrag des Herrn“ und „Pippi Langstrumpf“ hab ich mir angesehen), Premierenfeier und Hotel. Zu den Stücken ist zu sagen, dass die Leistung der Darsteller schon fast an Musical grenzt. Großartige Stimmen, akrobatische Künste und eine wirklich fesselnde Szenerie tut sich auf. Egal ob eisige Temperaturen, Regen oder glühende Hitze, man ist so gebannt, dass man die Umgebung gleich vergisst. Nur beim klatschen merkte ich dann doch, dass meine Hände eingefroren waren. ^.^Sehr schön war auch, dass „Pippi“ und ich den selben Strumpf trugen. Hätte ich jetzt noch meine roten Haare gehabt, wär ich ja fast ein Double gewesen!

Auch die Premierenfeier war wirklich schön. Ich fühlte mich zwar ein bisschen unwohl bei dem ungewohnt gehobenen Stil der Atmosphäre, was aber relativ schnell vorbei ging, da die Menschen doch alle sehr nett waren. Vor Allem muss ich sagen hat mich Dennis LeGree beeindruckt!! Mein Englisch ließ zwar zu wünschen übrig, aber wir haben uns die halbe Nacht unterhalten bei Whiskey und Sekt. Ich hoffe ich werde ihn mal wieder sehen! (Cruxi hat da aber echt nix zu befürchten! ^.^)

Was mich ein bisschen gestört hat, war die Anwesenheit meiner Oma und ihres Freundes… Aber Familienprobleme bleiben einfach in der Familie. Und es war doch trotzdem wirklich lieb, dass sie mir ein Hotelzimmer gebucht hatten. Könnte mich fast daran gewöhnen. ^.^ Aber wieder so typisch: Omma schleicht sich durch den Keller auf die Feier ein ohne Karte… Jaja… Gab überigens echt lecker Buffet und Olf hat immer direkt ne ganze Flasche Sekt geholt anstatt nur ein Glas!

Auch großartig war die Idee des 2-monatigen Ausstellungsortes. Das OLF ist seither ein magischer Anziehungspunkt für Einheimische und Zugereiste. Auf der Hauptstraße gibt es für gewöhnlich einen kleinen Stau, da alle ins Schaufenster sehen möchten. Die Aufmachung ist ja auch mal wirklich grandios!! Die kompletten Wände sind mit Silberfolie bedeckt und überall gibt es etwas zu sehen. Schön reizüberflutend und doch prägnant. In jedem Fall wirklich auffällig! Jeder, der nicht drinne war, hat doch echt mal was verpasst!

Hab mir auch direkt mal die Zeit genommen, um selbst Innenraum zu spielen, die Reihe folgt aber später noch einmal in bearbeitet.

Also ich muss sagen, dieses kleine Dorf hat mich mit seiner offenen Art doch sehr überzeugt! Man ist ja sonst von Dorfmenschen nur so Vorurteile gewohnt, gehässige Blicke und Tratsch, aber dort ist es irgendwie anders… Oder wie Olf sagen würde: Bad Ganz Andersheim!

h1

OLF im Bad (zeitweise)

Mai 31, 2010

OLF, was ist das? Das ist extravagante Kunst! 2 Monate lang eröffnet die OLF-Galerie in Bad Gandersheim, pünktlich zur Zeit der Domfestspiele. In diesen 2 Monaten werdet ihr euren Augen nicht mehr trauen können, ihr werdet geblendet sein vom metallischem Glanz der Innenausstattung und könnt euch inspirieren lassen von den oftmals sehr anstößigen und kritischen Werken der Künstler. Der Schockmoment ist der Moment, in dem alle hinsehen! Genau so ist es mit den Werken: Abseits der Norm gestrandet in bizarren Welten des PunkPopp, Tagfitti und Surrealcomic, gepaart mit fast Fassbarem.