Archive for the ‘Soras Hartz IV Restekochbuch’ Category

h1

2. Blutwurstreisbällchen mit oder ohne Ingwer

Oktober 9, 2008

Zutaten:

– 2-3 Hände voll Reis
– 3-4 Liter Wasser
– Salz
– Gewürze die so zur Hand sind(ich hab Thaichilli, Wokgewürz und Pfeffer verwendet)
– Rest Blutwurst (aus der Dose oder auch nicht)
– Ingwer den man von Mutti geschenkt bekommen hat(Ing Wer?)
– Die letzten Tropfen der Sojasauc ausm Angebot
– Öl

Zubereitung:

– Wasser, Reis und Gewürze in den Topf und ab auf den Herd, mittlere Stufe
– so dann mal eben E-Mails checken, ins ICQ gehen, aber sich nicht zu sehr festquatschen
– nachschauen, ob der Reis fertig ist, umrühren, is nich fertig? Noch mal ab zum Rechner!
– nachdem man sich im ICQ festgequatscht hat: Topf vom Herd nehmen!!
– da alles Wasser verdamft ist, ignoriert man das mit dem Abschütten und rührt nochmal um
– Blutwurstreste kleinschneiden in Streifen oder Würfel
– Ingwer schälen, in Scheiben schneiden… schmeckt nicht… ab in gezuckertes Waser einlegen!
– der Reis ist mittlerweile abgekühlt, mit den Händen kleine Bällchen formen und irgendwie versuchen die Blutwurst da rein zu quetschen
– nachdem man den Reis und die Wurst aufgebruacht hat dürfte man so 6 Bällchen in unterschiedlichen Zustandsformen haben
– nochmal die Hände befeuchten und alle Bällchen mit Wasser betropfen, nochmal Formen
– Öl in Pfanne, Bällchen rein, Herd auf 1/4 Hitze stellen und ab unter die Dusche
– nach der Dusche die Bällchen umdrehen
– oh der Ingwer! 6 gesüßte Ingwerblätter liebevoll auf einem Teller drapieren, das 7te probieren und feststellen… lassen wir den Ingwer doch lieber weg…!
– Reisbällchen fertig gebrutzelt! Wenn sie einen Golggelben krossen Mantel bilden, sind sie perfekt, ebenfalls auf einem Teller drapieren
– die letzten Tropfen Sojasauce drüberträufeln und: FERTIG!!

Advertisements
h1

1. Nudeln mit gelber Bröckchensauce

Oktober 9, 2008

Zutaten:

Sauce
– Rest Butter(ca. 1/2 Päckchen)
– 1 Zwiebel(oder mehr der weniger)
– 5-6 Käsescheiben(es empfehlen sich die hart gewordenen)
– das letzte Päckchen Spargelcremesuppe(19 cent bei Lidl)
– Rest der Currysauce aus der Flasche(45 cent bei Plus)
– 1/2 bis 3/4 Liter Wasser

Nudeln
– Nudeln (nach Bedarf)
– Wasser (nach Bedarf)
– Salz   (nach Bedarf)

Zubereitung:

Wie man Nudeln macht sollte wohl jedem bekannt sein, also kommen wir zur Sauce.

– Butter im Topf schmelzen lasse
– Zwiebeln klein scneiden und in der Butter schwimmen lassen und einfach mal abwarten
– Käse in kleine Stücke schneiden und dazugeben
– Wenn es schön blubbert, Wasser druff und Spargelcremesuppe mit nem Löffel einrühren, damit die Bröckchenerhalten bleiben
– zu guter Letzt die Currysauce dazugeben und das ganze einfach mal aufm Herd vergessen
– nach 1-2 Zigaretten und dem ein oder anderen Onlinegame kann man dann mal nachschauen und „Oh Wunder!“: Es ist angebrannt!!
– mit dem Löffel das angebrannte aus dem Topf kratzen und das Ganze nochmals umrühren
– Sauce über die Nudeln kippen und voilá: FERTIG!!

h1

Soras Hartz4 Restekochbuch

Oktober 9, 2008

Alle hier enthaltenen Gerichte wurden ausschließlich aus Resten gefertigt!!
Außerdem habe ich sie alle selbst gefertigt und gegesssen und es hört sich ekelig an, aber schmeckt. Wirklich!

Wohl bekomms und viel Spaß beim nachkochen!!