Archive for the ‘hinter der Kamera’ Category

h1

Strick-Tag

Oktober 22, 2010

Nein, nicht der Tag, an dem ich mir den Strick nahm und mich am Baum aufhing! Eher im Gegenteil: Die Vorfreude auf das anstehende entspannende Wochenende wurde gekrönt mit gleich 2 sehr wundervollen Geschenken. Sylvi schenkte mir eine kleine flauschige, plüschige Krake, die ich auch sofort mit mir herumtrug. War nur etwas peinlich als ich sie auf den Kopf setzte und mir promt die Chefärztin entgegen kam. Naja, in solchen Momenten weiß man schon, dass man dort richtig ist, wo man hinkam. ^____^ Von der „Mutti“ bekam ich später eine wunderschöne Mütze. Auch komplett selbst gestrickt, aber so perfekt, dass man gar nicht mehr glauben kann, dass es Handarbeit ist!! So glücklich war ich lange nicht. Vor Allem nach den letzten schrecklichen 2 Wochen war es heute ein unglaublicher Lichtblick oder, wie meine Lieblingsschwester sagen würde, Gänseblümchen!

Beglückt und bestrickt mit Gänseblümchen

h1

Kabuki RockStyle im Zwischenfall

Juni 28, 2010

Immer diese Visu-Partys… ^.^

Man begab sich für gewöhnlich auf große Reise nach Münster, bei der allein die Fahrt schon wilde Abenteuer mit sich brachte. Neuerdings bleibt einem nun der Weg erspart sich in das unbekannte Land hervor zu arbeiten. Die kleine schicke Party mit japanischer Rock- und Popmusik kehrte nun nach Bochum ins Zwischenfall. Musste also mal direkt inspiziert werden. Wie gewohnt verhielt sich alles sehr freundlich und zugänglich. Schöne Kostüme und gute Stimmung, aber vor Allem auch wirklich interessante Menschen, mit denen man sich sehr gut verständigen konnte.  Aufgrund des Vortrinkens habe ich allerdings nicht mehr viel in Erinnerung… Ich hab mir Weißwein bestellt und öh getanzt und ja… da war da so ein Mädchen… Wer die Story hören will, dem erzähl ich sie mal persönlich. ^.^ Zumindest kann ich vorwegnehmen, dass mein gesamtes Styling danach hinüber war und ich auch heute noch etwas von der Begegnung habe.

War jedenfalls ein sehr angenehmer Abend und ich glaub ich hab die Kellnerin tierisch genervt. Für die Rückfahrt haben wir sage und schreibe über 3 Stunden gebraucht, was daran lag, dass wir blöderweise bis es hell wurde am falschen Gleis saßen und es partout nicht realisierten, dass plötzlich alle Menschen verschwunden waren. Na wenigstens mussten wir dann am Essener Hbf nicht mehr auf den Nachexpress warten, sondern konnten direkt mit der U-Bahn um 7.30 Uhr nach Hause fahren. Oo… How ever, hat sich gelohnt der Abend! Aber bitte nur in Maßen, ich glaube die nächste Visu-Party genehmige ich mir erst in 4 Monaten wieder.

Leider hatte ich kaum Zeit Fotos auf der Party zu schießen, aber ich habe mal ein paar Eindrücke reingestellt von unserer persönlichen Vorbereitung auf das kleine Event:

Gabriel in wirklich TRUE! Depressives schwarzes Etwas im Netz einer göföhrlichen Spinnööö mit einem dramatischen Herz im Hintwergrund.  Ihm fehlt nur die Deko, dann hätt ich ihn mitgenommen! ^.^

Chocho kam zu Besuch (sie hatte btw. die Idee mich zu der Party zu motivieren! Thx! <3) und hat eine beeindruckende Vodka-Trompete mitgebracht! Oo… Hab sowas echt noch nie gesehen, also die Flasche wurde dann ja mal direkt beschlagnahmt! ^.^

Hier sehen wir Sora in noch ein bisschen unfertig. Trinkpause beim stylen ist natürlich wichtig!! Und man kann sehr durstig werden, wenn man so lange braucht… Der Wein war schon leer.

Da Chocho und da Sora, definitiv noch mehr True als da Gabriel. ^.^ Man beachte das Herzchen, das ist verdammt wichtig!!

Und Cruxi mag macht mal wieder den Aggropart. Oh wie ich Mrs. Hate vermisse… -.-

Da waren wir dann auch nun endlich in Bochum und siehe da: Man trifft direkt Menschen, die man kennt und mag! ❤

h1

Blackfield Festival 2010

Juni 15, 2010

Blackfield war mal wieder ein voller Erfolg!!! Dieses Jahr blieben wir zum Glück vom Regen verschont und durften uns von der Sonne braten lassen.

Warum bin ich eigentlich auf die dämliche Idee gekommen, meine neuen Strechoverkneeheels am ersten Tag ein zu laufen??? Naja, aber zumindest hab ich von diesem Tag dann Dank der Blasen noch  länger etwas davon. ^.^

Kommen wir zu meinen Samstagshilights:

Als ich mich mit dem rosa Kaninchen unterhalten hatte, wankte ich zu Asterix, der mir einen Elfentrunk anbat… Und nein, ich stand unter keinerlei Einflüssen. ^.^ Asterix (wie auch immer sein wirklicher Name ist, ich hab ihn einfach mal so getauft) hielt am Met-Stand wirklich eine beachtliche Menge an mir unbekannten Getränken bereit, nur außer an den Elfentrunk (oder hieß es Tropfen?? KP) und den Quittenwein (sehr zu empfehlen!) kann ich mich nicht daran erinnern, was ich sonst noch probiert habe. Am Cocktailstand überigens genauso… Ich war wohl sehr kommunikativ und hatte trotz der Preise und dem nicht mehr vorhandenen Geld irgendwie ständig ein Getränk in der Hand. Oo Naja, kommen wir neben dem Trinken zu den wichigeren Momentan des Tages: Ich war stark beindruckt, dass unsere Truppe das gesamte Wochenende über stressfrei zusammensitzen konnte. Echt mal ein großes Lob in eigener Sache! Nur die gewohnte Unmotivation bei diversen Bands mit zu machen, war wie immer gegeben. Aber da konnte man sich auch relative schnell von lösen, indem man einfach nach vorne in die Menge stürmte und sich zu den Sounds bewegte.

Besonders gefreut habe ich mich über die Auftritte von „Deathstars“ und „Vive la Fête“. DS erinnern mich immer so ein bisschen an damals, als ich noch relativ jung war und noch überhaupt keinen Einblick in die Szene hatte.  Ich muss dazu sagen ich hab zu der Zeit immer Marilyn Manson und Scooter (wahlweise auch diersen Trance) gehört und hab mir meine erste DS CD nur gekauft, weil die Typen auf dem Cover Mr. MM so ähnlich sahen. ^.^ Aber die Musik kann echt einiges und die Videos haben mich schon damals doch etwas beeindruckt. Zu Vive la Fête ist zu sagen, dass ich auch schon immer einen Faible für französische Musik hatte und ein bisschen Elektro dabei macht mir das Ganze sehr sympathisch. VLF hatte ich schon zuvor in diversen Clubs gehört und war hin und weg vom süßen Gekreische von Sängerin Els Pynoo!

Sehr gut tanzbar und hörbar fand ich zudem auch Girls Under Glass und natürlich Covenant!! Mit dem Titel „Ritual Noise“ verbinde ich auch fast ein halbes Jahr Erinnerungen, da dieses Lied auf einem XtraX-Sampler war, den ich, wie sonst auch wenn ich etwas mag, immer auf Repeat habe laufen lassen. ^.^ Ich glaube da gibt es 3 Menschen, die genau wissen worum es geht. Front242 fand ich jetzt nicht so super, aber das ist ja wirklich Geschmackssache, getanzt habbich trotzdem! ^.^

Und da war dann noch der Sonntag:

2 Bandabsagen war ja schonmal super, weil der Hauptgrund meines Daseins hatte dadurch etwas mehr Zeit auf der Bühne: S.P.O.C.K.!!!!!! Einfach nur der Hammer, super lustige Show und einfach nur genial!! Ich habe die ja leut meiner Mutter schon einmal live gesehen, da war ich allerdings 3 Jahre alt und kann mich nicht mehr dran erinnern. xD Aber die Jungs haben echt gerockt! Nette Sache mit dem Umgebauten Wasserfasergewehr, womit wir endlich mal eine kleine Abkühlung bekamen und Android mag gerne Bier!! xD Einfach spitzohrenklassiger Spock´N´Roll!!!

Auch super fand ich Tyske Ludder!! Als erstes fühlte man sich ja doch schon verbal ein bisschen angegriffen, aber wenn man mal drüber nachdenkt finde ich es gar nicht so schlecht die Menge mal ein bisschen aufzuregen, dann passiert ja auch endlich mal etwas! Und Recht haben sie nebenbei auch, aber das ist ja eine andere Sache! ^.^ Wort des Tages von TL: „Zuckergrufties“, wurde auch direkt meinem Wortschatz hinzugefügt und wird wohl häufiger Gebrauch finden. Und die „Reise mit dem Panzer“ fand ich auch echt ansprechend, einfach mal alles platt machen!!

[:SITD:] waren auch wie gewohnt gut und haben ordentlich Stimmung gemacht!! Das Einzige, was echt nervig war, war dieser Typ, der so bekloppt und rücksichtslos getanzt hat, dass er jedem auf die Füße getreten ist und mit dem Kopf in jedem Gesicht hing. Aber durch so etwas ist man motivierter aggressiver zu tanzen, demnach bestand mein Arschwackeln hinterher nur noch aus Ellebogen, Fäusten und Füßen. ^.^

Und ja ich muss es sagen: OOMPH! sind soooooooo super!!! Ich war ja schon auf 2 Konzerten vorher und war damals schon hin und weg, aber auch diesmal war die Stimmung großartig! Dero schmiss sich mal wieder ins Publikum und man hatte die Möglichkeit jede Menge Accessoires zu fangen. ^.^ Fieber, Labyrinth, Augen Auf, Gott ist ein Popstar und Sandmann (+ die vorherige Anklage für Deutschland) waren wirklich die absoluten Hits, wir sind gesprungen und haben laut mitgegröhlt und war das echt ein Spaß!! Nur war unser Dero ja schon ein bisschen rollig wie es schien… Sehr viel Sex aus seinem Mund!

Zu Subway to Sally konnt ich dann kaum noch etwas tun, ich hab zu den Liedern, die ich kannte auf der Tribüne getantzt, war aber eher kaputt. Da unten ist echt was abgegangen, die haben echt eine super Show mit Feuereffekten ohne Ende geliefert und wirklich schön das Publikum mit einbezogen! Ist nur halt nicht mehr ganz so mein Ding, der Mittelalterkram. Liegt vielleicht auch daran, dass ich zu viele schlecht gemachte Burgfräuleins und Trunkenbolde in Erinnerung habe, die mir das irgendwie versauen.

Ja dann zum Headliner… *prust**lach* Unheilig, war alles andere als unheilig… Eher schon ein bisschen lächerlich mit ihrem Seemannstrip durch die Schlager und Schnulzen. Dazu der leicht extravagante Tanzstil von dem Herrn Grafen, der irgendwie gar nicht passend war und diese Leinwand, die ständig nur ihn zeigte… Also ganz schön viel Ego und außer Bühnendeko und die Sache mit den Feuerzeugen, war da auch nicht viel interaktion. Nur das Publikum selbst war super in Stimmung und die hat einen letzendlich dann doch mitgerissen. Unheilig selbst sind echt nicht mein Fall, die 3 Lieder die ich mag hab ich mitgesungen/getanzt, aber primär saß man dann doch lieber und schaute sich das Ganze etwas ermüdet an. Zum Schluss haben wir auch „4 zu 0“ (da Deutschland gerade beim ersten WM-Spiel gewonnen hatte) gerufen anstatt „Zugabe“. Das passte sich wunderbar in den Stimmenchor ein. xD

Zuletzt wieder ein paar Fotos, leider konnte ich Dank meines ständigen Umherwuselns nicht viele Bilder machen, ich hoffe aber auch Weiter von Freunden. ^.^

Blackfield-Käppchen mit Toast und Sekt auf dem Weg zu…

…den schwarzen Menschen Massen.

Passend zu unseren Blackfieldgesichtern 2010…

…die Blackfieldfüße 2010!

Und natürlich die Bands!!

S.P.O.C.K.

[:SITD:]

OOMPH! …

…und ein Autogramm von Dero!!!

Subway to Sally

Zu guter Letzt noch einige Aufnahmen von der anschließenden Schlagerparty:

Fazit vom Ganzen:

Ein einfach unvergessliches Erlebnis und wirklich nur zu empfehlen!! Ich werde nächstes Jahr natürlich wieder dabei sein (ist ja bei mir um die Ecke xD)!

h1

Pfingst Open Air Essen-Werden 2010

Mai 30, 2010

Wie jedes Jahr begab man sich ins bunte Treiben einer gut gelaunten Masse. Aufgrund des Verbots von Glasflaschen und der Beschränkung auf nur einen Liter Flüssigkeit pro Person, stieg auch schon Vormittags der Alkoholpegel an. Also kam man noch besser gelaunt auf dem Gelände an, wenn man es endlich geschafft hatte sich durch die Menschen zu wuseln. Dazu braucht man gerne mal so einige Stunden. Oo Alles in Allem war es ein sehr schöner Tag ohne große Schwierigkeiten und mit einem Wiedersehen von alten Bekannten, netten Gesprächen und einem Ohrloch, dass ich meinem Brüderchen gestochen habe. Okay, bei dieser Sache lasten wohl immer noch etwas kritischere Blicke auf mir, aber er freut sich jetzt darüber, dass er bald eine Sicherheitsnadel im Ohr tragen kann. So wie ich früher auch. ^.^

Fazit:

– Gutes Wetter
– Gute Laune
– Nette musikalische Untermalung

Und an dieser Stelle auch wieder einige Eindrücke:


h1

Frau Doktor im Druckluft

April 19, 2010

Wir schreiben den Tag… öh… Freitag! Sora begab sich nach Oberhausen, warum weiß sie auch schon wieder nicht mehr.

Merke: Verdrängung hat Nachteile!

Gefühlte Monate saß ich bei meinen Eltern auf der Couch, waren wohl nur ein paar Stunden bis wir dann spontan die Idee hatten Oi und Stöpsel auf ein Konzi zu begleiten.Yeah, endlich mal wieder ab ins Druckluft, Familientreffen 2 meiner Familien! ^.^ Ein kleiner nostalgische Ausflug in die alkoholische Abteilung nach Kaufland war Anfangszeremonie. Ein Empfang mit explodierenden Sprühdosen in einer Feuertonne erinnerte mich auch wieder an die unbeschwerte Zeit von damals. Oh weh, wie alt bin ich geworden?! Alte Bekannte und neue Gesichter, gute Stimmung und natürlich der Hauptact: FRAU DOKTOR!! Wirklich klasse Ska-Band, die wirklich eine wunderschöne wahnsinns Stimmung in der kleinen Konzerthalle verbreiten konnte!! Meine kleinen Highlights waren dann ein Ausflug in den Backstagebereich (omfg Jägermeister ^.^) und Louisa. Wenn ich mir trotz Alkohol den Namen merken kann, war ich wohl wirklich fasziniert. Ohne Worte.

Um aber zum Hauptteil zurück zu kehren, hier ein paar Eindrücke des Abends (Mutter deine Kamera tut pixeln!):

Und ein paar bewegte Bilder, die ihr auch auf meinem YT-Acc sehen könnt.

h1

Weihnachten 2009 – Rosa-Weiße KeksKaze

Dezember 29, 2009

24.12.2009… schon wieder Weihnachten und ich häng noch voll hinterher… Das erste und letzte Mal, dass ich am Vortag in die Spielzeugabteilung des Karstadt am Limbeckerplatz wanke!! Weihnachten ist wirklich viel zu stressig, zu viele Menschen vor Allem direkt nach der Arbeit mit ner dicken Erkältung…

Der Weihnachtsabend an sich war sehr entspannend, lag wohl auch daran, dass sich Grippostad + Wein sehr gut vertrugen und mir trotz der draußen herrschenden Kälte angenehm warm war. Auch einen Baum konnte meine Familie im letzten Augenblick ergattern, dabei hatte ich doch so schöne Alternativideen:

„Wir nehmen den Holztisch, das is´n Ex-Baum!“

„Ich druck ´n Foto von ´ner Tanne aus und wir dekorieren das Bild!“

„Wie wär´s mit ´nem Zettel, wo „BAUM“ drauf steht?“

…aber Dank meines allgemeinen Verwirrtheitsgrades habe ich nicht einmal das hinbekommen. -____- So what?! Zum Glück hatte ich aber fast alle Geschenke dabei (den Schinken-Lufterfrischer für meinen Bruder hab ich irgendwie auf meinem Tisch liegen lassen) und ich hab mich wirklich unglaublich gefreut, als wir endlich anfingen um die Geschenke zu Würfeln. Bei meinem Würfelglück hab ich natürlich immer etwas länger warten müssen, was aber auch nicht tragisch war.

Was habe ich erwürfelt?

o Reiskocher (mit Dünstsieb und Blumenaufdruck) + 10kg Reis + Stäbchen + chin. Teeservice
o 2 Cowboyhüte (Metallicrosa + pink/schwarz-Zebra)
o Rosa Pantoffeln für die Mikrowelle (für immer warme Füße)
o Pink/schwarz gestreifte Overkneestrümpfe
o Rosa HelloKitty Fake-Kamera (macht keine Bilder, hat aber BonBons)
o Rosa HeloKitty „ProjectorPop“ (leuchtet und schmeckt rosa)
o Pinkes Klettband (für meine 2qm pinken Flokati, womit ich noch was basteln muss ^.^)
o Pinke Müllsäcke mit Rosenduft und Rosenaufdruck
o Katzenhaarspangen
o Rosa Stoffdose(?) mit Marshmallows
o Aufklebbare Fingernägel (rosa mit Glitzer) (aus der Kinderabteilung?)
o Ohrringe in Blattform (ausnahmsweise TÜRKIS!)

Als der TV-Sender Timm eine „pinke Weihnacht“ anküdigte war ich natürlich schon vorbereitet. Auch Outfit passte. So rosa/weiß wird man mich wohl selten zu Gesicht bekommen. Btw. wollte ich noch mal erwähnt haben, meine Lieblingsfarbe ist eigentlich blau oder neonfarbenbunt oder schwarz oder „Kontrast“. Pink gehört da bei mir in den „Neon ist toll“-Bereich… trotzdem aber danke für so viel fluff und plüsch und Zucker und süß!! ^.^ *mju* Da werd ich ja gleich rosa!

Ein paar Bilder des Abends:

Die Kekse hat Sora überigens selbst gebacken und einzeln bepinselt!! Okay, bei den Makronen gab´s Hilfe, aber bei so vielen gebackenen Blechen brauch man die auch. Hoffentlich sind die Kekse, die ich an alle lieben Menschen verteilt habe, gut gewesen. Besonders von Herrn Hartmann hätte ich gerne mal eine Resonanz darauf, weil er als Einziger sein Plätzchenpäckchen erst an Heiligabend aufmachen wollte. ^.^ Wirklich süß!! Süßes gab es allerdings dieses Jahr für mich nicht allzu viel, da ich ja kaum was essen darf… *gnaaaaaa* Naja, aber ganz verzichten kann ich dann doch nicht!.

25/26..12.2009

bei Mutter:
o    Früh vom Sofa aufstehen, telefonieren, NIKOTIN, GRIPPOSTAD, ACC, MUCOSOLVAN, GELOMYRTOL, telefonieren

ab nach Hause:
o    umziehen, Katze füttern, Geschenke für Nana + Familie abholen, meine Geschenke abstellen, NIKOTIN
o    Termine absagen, Termine zusagen, Bruder verpassen, Freund nicht im Knast besuchen, ab zu Nana, NIKOTIN

Bei Nana:
o    Verwirrt in der Gegend rumstehen, Geschenke abstellen, bügeln, NIKOTIN
o    „Unsere Freunde spinnen“-feststellen, Tisch decken, Nanas Familie befluffen, NIKOTIN
o    Noch verwirrter feststellen, dass die Geschenke noch verteilt werden müssen, futtern, NIKOTIN, ALKOHOL
o    NIKOTIN, ALKOHOL, GRIPPOSTAD, GELOMYRTOL
o    gute Musik, gute Gespräche, Blick auf die Uhr, NIKOTIN, ALKOHOL
o    oben bei Nana fernsehen, NIKOTIN, schlafen
o    aufstehen, NIKOTIN, GRIPPOSTAD, ACC, GELOMYRTOL, MUCOSOLVAN
o    „Star Trek – Science Vs. Fiction“ mit Harald Lesch, Frühstück, NIKOTIN
o    Blinky Bugs zusammenbasteln, NIKOTIN, auf die Uhr schauen, NIKOTIN, ab nach Hause

zu Hause:
o    umfallen…. zu viel Nikotin auf die Erkältung – Nicht gut!
o    umfallen…. ein so schön entspannender Abend, so viele nette Menschen, das bin ich nicht gewohnt
o    umfallen…. liebevolle Geschenke, ein warmes Herz, das pure Glück
o    feststellen, dass ich noch auf ein Konzert wollte, NIKOTIN, telefonieren, NIKOTIN
o    niemand will mitkommen, also zu Hause bleiben, Bett, GRIPPOSTAD, ACC, Rechner reparieren, schlafen

…und das war ausnahmsweise mal kein stressiges Weihnachten!! Das geht noch viel hektischer, sobald die anderen Teile meiner Familie mit in das Geschehen integriert sind. Aber dieses Jahr habe ich mich wirklich gefreut davor meine Ruhe zu haben und das zu tun, was mir Spaß macht, die Menschen zu besuchen und zu beschenken, die ich wirklich gern habe! *fluff*

h1

Löwental Impressionen – Pfingst Open Air 2009

Juni 5, 2009

Am Montag war es mal wieder so weit: Pfingst Open Air in Essen-Werden!! Die alljährliche umsonst und draußen Veransteltung war ausnahmsweise mal für mich ein voller Erfolg. Keine Polizei, keine Schlägerei, kein Krankenwagen, einfach nur strahlender Sonnenschein, gute und vor allem laute Musik, nicht zu viel Alkohol und nette Menschen. Kurzum, es war ds erste Mal ever, dass für mich dieses Festival ohne Komplikationen abgelaufen ist mit jeder Menge Spaß dabei. Außer bei Kreator, da fingen dann durch die Sonnenüberflutung wahnsinnige Kopfschmeren an, weshalb ich schon ein bisschen eher nach Hause gefahren bin, was aber auch nicht weiter schlimm war. Hier ein paar Fotos zur Illustration des Tages:

IMG_0604IMG_0642IMG_0639IMG_0631IMG_0628IMG_0615IMG_0613IMG_0607IMG_0603IMG_0656

Fotos by SORA KAZE

Löwental 01.06.09 002Löwental 01.06.09 010Löwental 01.06.09 014Löwental 01.06.09 022

Fotos by INNOCENT

…und weil´s so schön war noch ein paar bewegt Videos, die ich natürlich völligst besoffen aufgenommen hab. ^.^ Zwei mal verwirrt und gelangweilt[?] beim Soundcheck und 2 1/2 Songs live von Kreator.

GUCKST DU…

(Kennt ihr das, wenn ihr euch selbst auf den Sack geht?? xD … Sag mal was Intelligentes: „Viele, viele Menschen!!“)

Nachtrag:

Leider musste ich auf Wunsch einige Fotos löschen, weil betreffende Personen sich mit der Veröffentlichung nicht einverstanden erklärt haben.

Was zum Henker soll der Mist???? Da steht ja nichtmal n Name bei, wer auf den Bildern zu sehen ist!  Naja, solange noch einige wenige kein Problem damit haben ists ja ok. Muss man sich halt mit wenigen Bildern zufrieden geben… Danke…