Archive for Juni 2010

h1

Wat hat die Sora eigentlich in Bad Gandersheim zu suchen?!

Juni 30, 2010

Naja primär lag sie da dekorativ in der Gegend herum…

…wahlweise auch zusammen mit Lopkowitz.

Neben dem dekorativen Part, den ich da wohl für das gesamte Dorf übernommen habe (die waren alle mehr fasziniert als verstört) bestand natürlich das Hauptprogramm aus den Domfestspielen („Im Auftrag des Herrn“ und „Pippi Langstrumpf“ hab ich mir angesehen), Premierenfeier und Hotel. Zu den Stücken ist zu sagen, dass die Leistung der Darsteller schon fast an Musical grenzt. Großartige Stimmen, akrobatische Künste und eine wirklich fesselnde Szenerie tut sich auf. Egal ob eisige Temperaturen, Regen oder glühende Hitze, man ist so gebannt, dass man die Umgebung gleich vergisst. Nur beim klatschen merkte ich dann doch, dass meine Hände eingefroren waren. ^.^Sehr schön war auch, dass „Pippi“ und ich den selben Strumpf trugen. Hätte ich jetzt noch meine roten Haare gehabt, wär ich ja fast ein Double gewesen!

Auch die Premierenfeier war wirklich schön. Ich fühlte mich zwar ein bisschen unwohl bei dem ungewohnt gehobenen Stil der Atmosphäre, was aber relativ schnell vorbei ging, da die Menschen doch alle sehr nett waren. Vor Allem muss ich sagen hat mich Dennis LeGree beeindruckt!! Mein Englisch ließ zwar zu wünschen übrig, aber wir haben uns die halbe Nacht unterhalten bei Whiskey und Sekt. Ich hoffe ich werde ihn mal wieder sehen! (Cruxi hat da aber echt nix zu befürchten! ^.^)

Was mich ein bisschen gestört hat, war die Anwesenheit meiner Oma und ihres Freundes… Aber Familienprobleme bleiben einfach in der Familie. Und es war doch trotzdem wirklich lieb, dass sie mir ein Hotelzimmer gebucht hatten. Könnte mich fast daran gewöhnen. ^.^ Aber wieder so typisch: Omma schleicht sich durch den Keller auf die Feier ein ohne Karte… Jaja… Gab überigens echt lecker Buffet und Olf hat immer direkt ne ganze Flasche Sekt geholt anstatt nur ein Glas!

Auch großartig war die Idee des 2-monatigen Ausstellungsortes. Das OLF ist seither ein magischer Anziehungspunkt für Einheimische und Zugereiste. Auf der Hauptstraße gibt es für gewöhnlich einen kleinen Stau, da alle ins Schaufenster sehen möchten. Die Aufmachung ist ja auch mal wirklich grandios!! Die kompletten Wände sind mit Silberfolie bedeckt und überall gibt es etwas zu sehen. Schön reizüberflutend und doch prägnant. In jedem Fall wirklich auffällig! Jeder, der nicht drinne war, hat doch echt mal was verpasst!

Hab mir auch direkt mal die Zeit genommen, um selbst Innenraum zu spielen, die Reihe folgt aber später noch einmal in bearbeitet.

Also ich muss sagen, dieses kleine Dorf hat mich mit seiner offenen Art doch sehr überzeugt! Man ist ja sonst von Dorfmenschen nur so Vorurteile gewohnt, gehässige Blicke und Tratsch, aber dort ist es irgendwie anders… Oder wie Olf sagen würde: Bad Ganz Andersheim!

Advertisements
h1

Kabuki RockStyle im Zwischenfall

Juni 28, 2010

Immer diese Visu-Partys… ^.^

Man begab sich für gewöhnlich auf große Reise nach Münster, bei der allein die Fahrt schon wilde Abenteuer mit sich brachte. Neuerdings bleibt einem nun der Weg erspart sich in das unbekannte Land hervor zu arbeiten. Die kleine schicke Party mit japanischer Rock- und Popmusik kehrte nun nach Bochum ins Zwischenfall. Musste also mal direkt inspiziert werden. Wie gewohnt verhielt sich alles sehr freundlich und zugänglich. Schöne Kostüme und gute Stimmung, aber vor Allem auch wirklich interessante Menschen, mit denen man sich sehr gut verständigen konnte.  Aufgrund des Vortrinkens habe ich allerdings nicht mehr viel in Erinnerung… Ich hab mir Weißwein bestellt und öh getanzt und ja… da war da so ein Mädchen… Wer die Story hören will, dem erzähl ich sie mal persönlich. ^.^ Zumindest kann ich vorwegnehmen, dass mein gesamtes Styling danach hinüber war und ich auch heute noch etwas von der Begegnung habe.

War jedenfalls ein sehr angenehmer Abend und ich glaub ich hab die Kellnerin tierisch genervt. Für die Rückfahrt haben wir sage und schreibe über 3 Stunden gebraucht, was daran lag, dass wir blöderweise bis es hell wurde am falschen Gleis saßen und es partout nicht realisierten, dass plötzlich alle Menschen verschwunden waren. Na wenigstens mussten wir dann am Essener Hbf nicht mehr auf den Nachexpress warten, sondern konnten direkt mit der U-Bahn um 7.30 Uhr nach Hause fahren. Oo… How ever, hat sich gelohnt der Abend! Aber bitte nur in Maßen, ich glaube die nächste Visu-Party genehmige ich mir erst in 4 Monaten wieder.

Leider hatte ich kaum Zeit Fotos auf der Party zu schießen, aber ich habe mal ein paar Eindrücke reingestellt von unserer persönlichen Vorbereitung auf das kleine Event:

Gabriel in wirklich TRUE! Depressives schwarzes Etwas im Netz einer göföhrlichen Spinnööö mit einem dramatischen Herz im Hintwergrund.  Ihm fehlt nur die Deko, dann hätt ich ihn mitgenommen! ^.^

Chocho kam zu Besuch (sie hatte btw. die Idee mich zu der Party zu motivieren! Thx! <3) und hat eine beeindruckende Vodka-Trompete mitgebracht! Oo… Hab sowas echt noch nie gesehen, also die Flasche wurde dann ja mal direkt beschlagnahmt! ^.^

Hier sehen wir Sora in noch ein bisschen unfertig. Trinkpause beim stylen ist natürlich wichtig!! Und man kann sehr durstig werden, wenn man so lange braucht… Der Wein war schon leer.

Da Chocho und da Sora, definitiv noch mehr True als da Gabriel. ^.^ Man beachte das Herzchen, das ist verdammt wichtig!!

Und Cruxi mag macht mal wieder den Aggropart. Oh wie ich Mrs. Hate vermisse… -.-

Da waren wir dann auch nun endlich in Bochum und siehe da: Man trifft direkt Menschen, die man kennt und mag! ❤

h1

New Signature

Juni 23, 2010

Hab mich gerade bei dem offiziellen Board des offiziellen Star Trek Fanclubs angemeldet und hab jetzt auch offiziell ´ne neue Signatur gebastelt. Sieht zwar ´n bissel kritzelig aus, aber immerhin hab ich ganze 5 Minuten gebraucht. ^.^ Den Text hab ich von mir selbst geklaut, siehe irgendwelche alten Einträge von vor 2 Jahren oder so.

Wo ich überall angemeldet bin Oo… Hab die Hälfte schon wieder vergessen…

Und da die Sig zu groß war musste ich auch gleich ´ne andere basteln. -.-

h1

Blackfield Festival 2010

Juni 15, 2010

Blackfield war mal wieder ein voller Erfolg!!! Dieses Jahr blieben wir zum Glück vom Regen verschont und durften uns von der Sonne braten lassen.

Warum bin ich eigentlich auf die dämliche Idee gekommen, meine neuen Strechoverkneeheels am ersten Tag ein zu laufen??? Naja, aber zumindest hab ich von diesem Tag dann Dank der Blasen noch  länger etwas davon. ^.^

Kommen wir zu meinen Samstagshilights:

Als ich mich mit dem rosa Kaninchen unterhalten hatte, wankte ich zu Asterix, der mir einen Elfentrunk anbat… Und nein, ich stand unter keinerlei Einflüssen. ^.^ Asterix (wie auch immer sein wirklicher Name ist, ich hab ihn einfach mal so getauft) hielt am Met-Stand wirklich eine beachtliche Menge an mir unbekannten Getränken bereit, nur außer an den Elfentrunk (oder hieß es Tropfen?? KP) und den Quittenwein (sehr zu empfehlen!) kann ich mich nicht daran erinnern, was ich sonst noch probiert habe. Am Cocktailstand überigens genauso… Ich war wohl sehr kommunikativ und hatte trotz der Preise und dem nicht mehr vorhandenen Geld irgendwie ständig ein Getränk in der Hand. Oo Naja, kommen wir neben dem Trinken zu den wichigeren Momentan des Tages: Ich war stark beindruckt, dass unsere Truppe das gesamte Wochenende über stressfrei zusammensitzen konnte. Echt mal ein großes Lob in eigener Sache! Nur die gewohnte Unmotivation bei diversen Bands mit zu machen, war wie immer gegeben. Aber da konnte man sich auch relative schnell von lösen, indem man einfach nach vorne in die Menge stürmte und sich zu den Sounds bewegte.

Besonders gefreut habe ich mich über die Auftritte von „Deathstars“ und „Vive la Fête“. DS erinnern mich immer so ein bisschen an damals, als ich noch relativ jung war und noch überhaupt keinen Einblick in die Szene hatte.  Ich muss dazu sagen ich hab zu der Zeit immer Marilyn Manson und Scooter (wahlweise auch diersen Trance) gehört und hab mir meine erste DS CD nur gekauft, weil die Typen auf dem Cover Mr. MM so ähnlich sahen. ^.^ Aber die Musik kann echt einiges und die Videos haben mich schon damals doch etwas beeindruckt. Zu Vive la Fête ist zu sagen, dass ich auch schon immer einen Faible für französische Musik hatte und ein bisschen Elektro dabei macht mir das Ganze sehr sympathisch. VLF hatte ich schon zuvor in diversen Clubs gehört und war hin und weg vom süßen Gekreische von Sängerin Els Pynoo!

Sehr gut tanzbar und hörbar fand ich zudem auch Girls Under Glass und natürlich Covenant!! Mit dem Titel „Ritual Noise“ verbinde ich auch fast ein halbes Jahr Erinnerungen, da dieses Lied auf einem XtraX-Sampler war, den ich, wie sonst auch wenn ich etwas mag, immer auf Repeat habe laufen lassen. ^.^ Ich glaube da gibt es 3 Menschen, die genau wissen worum es geht. Front242 fand ich jetzt nicht so super, aber das ist ja wirklich Geschmackssache, getanzt habbich trotzdem! ^.^

Und da war dann noch der Sonntag:

2 Bandabsagen war ja schonmal super, weil der Hauptgrund meines Daseins hatte dadurch etwas mehr Zeit auf der Bühne: S.P.O.C.K.!!!!!! Einfach nur der Hammer, super lustige Show und einfach nur genial!! Ich habe die ja leut meiner Mutter schon einmal live gesehen, da war ich allerdings 3 Jahre alt und kann mich nicht mehr dran erinnern. xD Aber die Jungs haben echt gerockt! Nette Sache mit dem Umgebauten Wasserfasergewehr, womit wir endlich mal eine kleine Abkühlung bekamen und Android mag gerne Bier!! xD Einfach spitzohrenklassiger Spock´N´Roll!!!

Auch super fand ich Tyske Ludder!! Als erstes fühlte man sich ja doch schon verbal ein bisschen angegriffen, aber wenn man mal drüber nachdenkt finde ich es gar nicht so schlecht die Menge mal ein bisschen aufzuregen, dann passiert ja auch endlich mal etwas! Und Recht haben sie nebenbei auch, aber das ist ja eine andere Sache! ^.^ Wort des Tages von TL: „Zuckergrufties“, wurde auch direkt meinem Wortschatz hinzugefügt und wird wohl häufiger Gebrauch finden. Und die „Reise mit dem Panzer“ fand ich auch echt ansprechend, einfach mal alles platt machen!!

[:SITD:] waren auch wie gewohnt gut und haben ordentlich Stimmung gemacht!! Das Einzige, was echt nervig war, war dieser Typ, der so bekloppt und rücksichtslos getanzt hat, dass er jedem auf die Füße getreten ist und mit dem Kopf in jedem Gesicht hing. Aber durch so etwas ist man motivierter aggressiver zu tanzen, demnach bestand mein Arschwackeln hinterher nur noch aus Ellebogen, Fäusten und Füßen. ^.^

Und ja ich muss es sagen: OOMPH! sind soooooooo super!!! Ich war ja schon auf 2 Konzerten vorher und war damals schon hin und weg, aber auch diesmal war die Stimmung großartig! Dero schmiss sich mal wieder ins Publikum und man hatte die Möglichkeit jede Menge Accessoires zu fangen. ^.^ Fieber, Labyrinth, Augen Auf, Gott ist ein Popstar und Sandmann (+ die vorherige Anklage für Deutschland) waren wirklich die absoluten Hits, wir sind gesprungen und haben laut mitgegröhlt und war das echt ein Spaß!! Nur war unser Dero ja schon ein bisschen rollig wie es schien… Sehr viel Sex aus seinem Mund!

Zu Subway to Sally konnt ich dann kaum noch etwas tun, ich hab zu den Liedern, die ich kannte auf der Tribüne getantzt, war aber eher kaputt. Da unten ist echt was abgegangen, die haben echt eine super Show mit Feuereffekten ohne Ende geliefert und wirklich schön das Publikum mit einbezogen! Ist nur halt nicht mehr ganz so mein Ding, der Mittelalterkram. Liegt vielleicht auch daran, dass ich zu viele schlecht gemachte Burgfräuleins und Trunkenbolde in Erinnerung habe, die mir das irgendwie versauen.

Ja dann zum Headliner… *prust**lach* Unheilig, war alles andere als unheilig… Eher schon ein bisschen lächerlich mit ihrem Seemannstrip durch die Schlager und Schnulzen. Dazu der leicht extravagante Tanzstil von dem Herrn Grafen, der irgendwie gar nicht passend war und diese Leinwand, die ständig nur ihn zeigte… Also ganz schön viel Ego und außer Bühnendeko und die Sache mit den Feuerzeugen, war da auch nicht viel interaktion. Nur das Publikum selbst war super in Stimmung und die hat einen letzendlich dann doch mitgerissen. Unheilig selbst sind echt nicht mein Fall, die 3 Lieder die ich mag hab ich mitgesungen/getanzt, aber primär saß man dann doch lieber und schaute sich das Ganze etwas ermüdet an. Zum Schluss haben wir auch „4 zu 0“ (da Deutschland gerade beim ersten WM-Spiel gewonnen hatte) gerufen anstatt „Zugabe“. Das passte sich wunderbar in den Stimmenchor ein. xD

Zuletzt wieder ein paar Fotos, leider konnte ich Dank meines ständigen Umherwuselns nicht viele Bilder machen, ich hoffe aber auch Weiter von Freunden. ^.^

Blackfield-Käppchen mit Toast und Sekt auf dem Weg zu…

…den schwarzen Menschen Massen.

Passend zu unseren Blackfieldgesichtern 2010…

…die Blackfieldfüße 2010!

Und natürlich die Bands!!

S.P.O.C.K.

[:SITD:]

OOMPH! …

…und ein Autogramm von Dero!!!

Subway to Sally

Zu guter Letzt noch einige Aufnahmen von der anschließenden Schlagerparty:

Fazit vom Ganzen:

Ein einfach unvergessliches Erlebnis und wirklich nur zu empfehlen!! Ich werde nächstes Jahr natürlich wieder dabei sein (ist ja bei mir um die Ecke xD)!

h1

Und wieder ist es Nacht…

Juni 11, 2010

Klickst du an, macht sich groß!

by Sora Kaze

Meine Vorliebe für surreale Collagen vertieft sich immer mehr, vor Allem, wenn mein Hirn droht zusammenzubrechen unter der Flut von Gedankenströmen. „Break throught the Rainbow . . .“ verbindet für mich alte und neue Aspekte meiner Identität und ist vielfach interpretierbar. Zum Großteil allerdings wie gewohnt sehr kritisch.

Diesmal konnte ich endlich mein Penpad zu Rate ziehen, damit fällt es wirklich bedeutend leichter Objekte freizustellen.  Den meisten Spaß habe ich aber immer noch beim „verunstalten“ von menschlichen Körpern. Auf digitaler Ebene bietet das ja auch keine Problematik. ^.^ Und Maden/Würmer/Larven haben es mir auch zur Zeit angetan, beruht scheinbar auf den jüngsten Ereignissen… Fliegenplage! *hust*

Hier eine kleine „Bildbeschreibung“

Die Lilie die aus dem Ende des Wurmfortsatzes meines Kopfes wächst und strahlend weiß erblüht…
Dunkelbunt, der Kontrast des Regenbogens zur monsterhaft wirkenden Realität, aufgesetzt als freundliche Fassade um alles mit sich zu reißen…
Meine Herzwurm-Hand, die nach der Zeit aus den erzwungen grinsenden roten Lippen greift…
Die Mundwinkel mit Stacheldraht hoch gezogen und und daran alleine hängend, körperlos, gesichtslos…
Die in sich greifenden Momente des zeitlichen Stillstands, während im Inneren, im Hintergrund, alles explodiert und unaufhebbar ausgelöscht wird…
Versteckt und ganz heimlich das Auge als Beobachter der Szenerie, unabhängig, jedoch eingebunden in die Gewalt…
Und letzendlich mit allem vermischt ein Code für schwarz und weiß, der gelesen werden will und dir sagt: „Interpretier mich!“ gezeichnet von feuchten Bluttropfen, die die Aussagen verdecken wollen und damit doch wieder alles bestätigen…

Also wenn man da jetzt noch Probleme hat etwas zu verstehen, kann ich auch nicht helfen. ^.^ Muss ja jeder selbst wissen, was er sieht und wahrnimmt. An dieser Stelle verabschiede ich mich mit noch einigen Varianten und ich hoffe, dass sich meine Arbeit ein bisschen gelohnt hat.

h1

Episch buntes Klamottenpalousa!! //Geekstyle

Juni 10, 2010

Ich hab da mal wieder was gefunden… ❤ HABEN WILL!!!! Hat jemand zufällig Geld für ne Spende übrig? ^.^

Sailor Moon, Sonic, Pokémon, Ninja Turtles etc. KORSETTS!!!!!! Noch besser fand ich btw. die Kleider: Von Pacman und Power Puff Girls bis Batman und Star Wars alles dabei!! ^.^ *kyaaa*

Wow, das ist absolutes Geektum, sowas zu besitzen!!

THE VINTAGE DOCTOR

Und diese Seite bietet die besten freakigen Accessoires dazu (besonders zu empfehlen die große Auswahl an Kopfbedeckungen):

RAVEREADY

h1

JapanTag Düsseldorf 2010 – Die Fotomanie geht weiter

Juni 2, 2010

Habe gerade noch mehr Fotos gefunden (made by Stöpsel), das wird wohl jetzt die ganze Woche so gehen.

Illustrationen der Odyssee